Auszeichnungen

Auszeichnungen 

Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch

1990: Auszeichnung der Promotion zum Dr. rer. oec. mit dem 1. Preis des Instituts für empirische Wirtschaftsforschung.

1991: Auszeichnung der Promotion mit dem Dr. Eduard-Martin-Preis der Universität des Saarlandes.

1992: Auszeichnung der Promotion mit dem Herbert-Gross Autorenpreis des Deutschen Marketing-Verbandes.

2004: Auszeichnung des Buches „Strategie und Technik der Markenführung" mit dem "Best Textbook Award" des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V.

11/2005: Best Paper Award im Track Marketing Communications auf der internationalen ANZMAC Konferenz in Perth, Australien.

2006: Auszeichnung des Buches „Strategie und Technik der Markenführung" mit dem erstmals verliehenen Georg-Bergler-Preis für Absatzwirtschaft vom Handelsblatt und der GfK.

01/2007: "Best Paper 2006" für den Beitrag: "Beurteilung von Markenallianzen am Beispiel von Verpackungsentwürfen" von Franz-Rudolf Esch, Jörn Redler und Andrea Honal in der Zeitschrift "transfer - Werbeforschung & Praxis" verliehen durch die Deutsche Werbewissenschaftliche Gesellschaft (DWG) und die Österreichische Werbewissenschaftliche Gesellschaft (WWG).

04/2007: "Highly Commended Award 2007" für den Artikel "Are brands forever? How brand knowledge and relationships affect current and future purchases", von F.-R. Esch, Tobias Langner, Bernd Schmitt und Patrick Geus erschienen im Journal of Product & Brand Management, Volume 15, Issue 2, 2006.

04/2013: "Best Paper 2012" für den Beitrag "Wirkung einzigartiger Produkteigenschaften auf die Beurteilung von Markenprodukten" von Franz-Rudolf Esch, Rainer Elste und Alexander Kulikov in der Zeitschrift "transfer - Werbeforschung & Praxis" verliehen durch die Deutsche Werbewissenschaftliche Gesellschaft (DWG) und die Österreichische Werbewissenschaftliche Gesellschaft (WWG).

Prof. Dr. Tobias Langner
02/2003: Auszeichnung der Dissertation mit dem Wissenschaftspreis des Deutschen Marketing-Verbandes

11/2003: Auszeichnung mit dem Preis für die beste Dissertation in der Sektion Dr. iur. / Dr. rer. pol. der Justus-Liebig-Universität Gießen

11/2005: Best Paper Award im Track Marketing Communications auf der internationalen ANZMAC Konferenz in Perth, Australien

04/2007: "Highly Commended Award 2007" für den Artikel "Are brands forever? How brand knowledge and relationships affect current and future purchases", von F.-R. Esch, Tobias Langner, Bernd Schmitt und Patrick Geus erschienen im Journal of Product & Brand Management, Volume 15, Issue 2, 2006.

11/2007: Auszeichnung der Habilitationsschrift zum Thema: „Die Wirkung der Produktästhetik auf Konsumenten. Eine verhaltenswissenschaftliche Analyse affektiver und kognitiver Prozesse" mit dem Dr.-Herbert-Stolzenberg-Preis des Jahres 2007 in der Sektion Wirtschaftwissenschaften.Dr. Thorsten Möll
04/2008: Auszeichnung der Dissertation mit dem Wissenschaftspreis des Deutschen Marketing-Verbandes (1. Platz).

04/2008: Auszeichnung der Dissertation mit dem Wissenschaftspreis der Deutschen Marktforschung in der Kategorie Nachwuchsforscher des Jahres 2008 vom Berufsverband der deutschen Markt- und Sozialforscher (BVM/VMÖ) (1. Platz).

09/2008: Auszeichnung der Dissertation mit dem Wissenschaftspreis des Markenverbandes e.V. (2. Platz).

Dr. Kai Harald Krieger
05/2012: Auszeichnung als "Nachwuchsforscher des Jahres 2012" des Berufsverbands Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. (BVM) und des Verbands der Marktforscher Österreichs (VMÖ).

Prof. Dr. Christian Boris Brunner
10/2010: Auszeichnung der Dissertation mit dem Wissenschaftspreis des Markenverbandes und der Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens 2010 ausgezeichnet. (2. Platz).

05/2011: Auszeichnung als "Nachwuchsforscher des Jahres 2011" des Berufsverbands Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. (BVM) und des Verbands der Marktforscher Österreichs (VMÖ).

Dr. Thorsten Möll
04/2008: Auszeichnung der Dissertation mit dem Wissenschaftspreis des Deutschen Marketing-Verbandes (1. Platz).

04/2008: Auszeichnung der Dissertation mit dem Wissenschaftspreis der Deutschen Marktforschung in der Kategorie Nachwuchsforscher des Jahres 2008 vom Berufsverband der deutschen Markt- und Sozialforscher (BVM/VMÖ) (1. Platz).

09/2008: Auszeichnung der Dissertation mit dem Wissenschaftspreis des Markenverbandes e.V. (2. Platz).

Prof. Dr. Andrea Honal
01/2007: "Best Paper 2006" für den Beitrag: "Beurteilung von Markenallianzen am Beispiel von Verpackungsentwürfen" von Franz-Rudolf Esch, Jörn Redler und Andrea Honal in der Zeitschrift "tranfer - Werbeforschung & Praxis" verliehen durch die Deutsche Werbewissenschaftliche Gesellschaft (DWG) und die Österreichische Werbewissenschaftliche Gesellschaft (WWG).

Dr. Kai Winter
11/1999: Auszeichnung der Diplomarbeit mit dem Preis der Stiftung Kommunikations- und Medienwissenschaften.

Nach oben