Forschungsfeld Markenbindung

Markenbindung

Die Markenbindung als emotionales Konstrukt gibt die gefühlsmäßige Bindung zur Marke wieder. Sie geht über die klassische Markenloyalität hinaus, die eher die rationale Seite des Wiederkaufs einer Marke kennzeichnet: Loyalität setzt die Nutzung der Marke voraus, wohingegen man eine Markenbindung auch zu Marken besitzen kann, die man noch nie selbst genutzt hat, sondern nur durch die reale oder mediale Umwelt erfahren konnte.

Die Etablierung langlebiger und emotionaler Markenbeziehungen ist eine zentrale Herausforderung des Markenmanagements. Wir explorieren die Determinanten für erfolgreiche Markenbeziehungen.

Publikationen zum Forschungsfeld

Diehl, Saskia (2008): Brand Attachement - Determinanten erfolgreicher Markenbeziehungen. Dissertation.

Knörle, Christian (2011): Markenloyalität in China - Kulturelle und markenbeziehungstheoretische Determinanten. Dissertation.

Gawlowski, Dominika (2013): Lebenslange Markenbindung - Bedingungen der Entstehung von Brand Attachment durch Konsumentensozialisation. Dissertation.

Esch, F.-R., & Gawlowski, D. (2013). Der Einfluss von elterlichen Kommunikationsstilen auf die Markenbindung. Marketing ZFP, 35(4), 305-319.

Zurück zu Forschungsfelder