Forschungsfeld Markenkrisen

 Markenkrisen

Die Marke als zentraler Werttreiber von Unternehmen unterliegt stets der Gefahr einer Markenkrise. Durch sie können das langfristig aufgebaute Markenimage und Markenguthaben empfindlich beschädigt werden. So verfügen sie über das Potential innerhalb kürzester Zeit das in den Köpfen der Stakeholder aufgebaute Bild zunichte zu machen.

Wir analysieren die Ursachen und Wirkungen von Markenkrisen und entwickeln Reaktionsstrategien.

Publikationen zum Forschungsfeld

Weyler, Stephan (2012). Wirkungen von Markenkrisen - eine Analyse aus verhaltenswissenschaftlicher Perspektive. Dissertation.

Esch, F.-R., & Weyler, S. (2012). Wirkung von Markenkrisen und der Soothing-Strategie als Markenkrisenreaktion. Marketing ZFP, 34(4), 282-300.

Weyler, S., & Esch, F.-R. (2015). Mit Markenkrisen umgehen. In F.-R. Esch, T. Tomczak, J. Kernstock, T. Langner, & J. Redler (Eds.), Corporate Brand Management (3rd ed., pp. 391-408). Wiesbaden: Springer.

Esch, F.-R., Petri, J., & Köhler, I. (forthcoming). Kommunikationskrisen meistern: Shitstorms erfolgreich bestehen. In T. Langner, F.-R. Esch, & M. Bruhn (Eds.), Handbuch Marketingkommunikation (Vol. 3: Sozialtechniken der Kommunikation). Wiesbaden: Springer Verlag.

Zurück zu Forschungsfelder